Darauf achten Personaler bei deiner Bewerbung am meisten

Quelle: startupstockphotos.com
Quelle: startupstockphotos.com

Spätestens seit einer Eye-Tracking-Studie des amerikanischen Unternehmens „The Ladders“ ist es sogar statistisch bewiesen: Wenn deine Bewerbung aus der Masse aller anderen Bewerber herausstechen soll, zählt jede Sekunde.

Die Online-Jobbörse fand heraus, dass sich die meisten Personaler gerade einmal 6 Sekunden Zeit nehmen, bevor sie entscheiden, ob der Bewerber die Chance auf ein Vorstellungsgespräch bekommt oder nicht. Das überraschende Resultat macht deutlich, dass die Bewerbung so einige Anforderungen erfüllen muss. Um nicht gleich mit deinen Unterlagen im Papierkorb zu landen, ist es also als Bewerber wichtig zu wissen, worauf Personaler besonders hohen Wert legen.

Wie viel Zeit sich die Entscheidungsperson letztendlich tatsächlich für deine Bewerbung nimmt, ist auch von der Position und der Größe des Unternehmens abhängig. Je höher die ausgeschriebene Stelle in der Unternehmenshierarchie steht, desto komplexer ist auch der Auswahlprozess. Demnach werden die einzelnen Kandidaten intensiver auf ihre unterschiedlichen Fähigkeiten hin gescreent. Wenn man sich also als Praktikant oder Werkstudent auf eine Aushilfsstelle bewirbt, ist die Entscheidung des Personalers in vielen Fällen weniger gravierend, weshalb er sich weniger Zeit nimmt.

 

Der erste Eindruck zählt

Umso wichtiger ist es, dass der erste Eindruck sitzt. Das menschliche Gehirn benötigt eine Zehntelsekunde, um sich einen ersten Eindruck von seinem Gegenüber zu verschaffen. Das gilt beim ersten Date genauso wie bei der Bewerbung, die auf dem Schreibtisch des Personalers liegt.

Deine Bewerbung sollte sich demnach vor dem Versand in einem makellosen Zustand befinden. Der Personaler möchte auf den ersten Blick erkennen, dass du Zeit und Mühe in die Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen gesteckt hast. Denn nur so erlangst du sein Interesse und erhältst die Chance auf mehr als ein paar Sekunden seiner Zeit.

 

Das Anschreiben: Qualität vor Quantität

Beim Anschreiben legen die meisten Personaler großen Wert auf eine korrekte Schreibweise und Individualität. Verfasse also kein Standardanschreiben, welches du unverändert an mehrere Unternehmen sendest, denn Personaler merken sofort, wenn sie es mit einem solchen Universalanschreiben zu tun haben. Du präsentierst dich dadurch nur wenig einfallsreich und unmotiviert. Pass dein Anschreiben jeweils auf die Stellenausschreibung und das Unternehmen an. Deine individuelle Motivation für genau diese Stelle sollte für den Personaler ersichtlich werden.

Außerdem gilt: Mehr ist nicht gleich besser. Tu dem Personaler einen Gefallen und halte dein Anschreiben kurz und prägnant. Unnötig lange Anschreiben werden selten gerne gelesen und stimmen den Personaler nicht gerade positiv in Bezug auf deine Bewerbung. Vermeide dazu die Verwendung inhaltsloser Floskeln und hilf dem Personaler die für die Stelle relevanten Informationen schneller und einfacher zu finden. Qualität hat bei einer erfolgreichen Bewerbung eindeutig höheren Stellenwert als Quantität.

 

Der Lebenslauf: Klare Strukturierung

Wichtig ist außerdem, dass du deine Unterlagen nachvollziehbar und klar strukturierst. Wir empfehlen dir deinen Lebenslauf nach Themen (Akademischer Werdegang, Berufserfahrung, Ehrenämter) zu strukturieren. Die meisten Personaler bevorzugen den amerikanischen, retrograd chronologischen, Aufbau. Nenne dazu deine aktuelle Beschäftigung an erster Stelle. Auch größere Lücken im Lebenslauf fallen vielen Personalern gleich auf den ersten Blick auf. Versuche also jede Lücke, die mehr als 3 Monate umfasst, plausibel zu erklären.

Mittlerweile ist es kein Zwang mehr ein Bewerbungsfoto in den Lebenslauf zu integrieren, wenn du dich dennoch für eins entscheidest, lass es in jedem Fall von einem professionellen Fotografen erstellen und verwende kein Foto, welches deine beste Freundin während eures letzten gemeinsamen Urlaubs geschossen hat. Du möchtest einen professionellen ersten Eindruck beim Personaler hinterlassen und ihm nicht dein Privatleben unter die Nase reiben.

 

Der letzte Schliff

Zu guter Letzt prägt auch die äußere Form der Unterlagen den ersten Eindruck deiner Bewerbung. Achte also darauf, dass deine Unterlagen ordentlich und vollständig sind, bevor du diese absendest. Vermeide Formatierungsfehler oder beispielsweise das unsaubere Einscannen von Dokumenten, um nicht den Anschein geringer Sorgfältigkeit zu erwecken.

Damit du dich aber nicht schon ins Aus katapultierst, bevor der Personaler deine Unterlagen überhaupt gesichtet hat, informiere dich vor dem Versand deiner Bewerbung über den präferierten Versandweg und über den richtigen Ansprechpartner. Die meisten Unternehmen ziehen die Online-Bewerbung der Bewerbung per Post vor, einige nehmen sogar ausschließlich Online-Bewerbungen an, da diese beiden Seiten Zeit und Kosten erspart.

Damit deine Bewerbung auf den ersten Eindruck überzeugt, haben wir dir eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten zusammengestellt, die du beachten solltest:

  • Unterlagen vollständig zusammengestellt
  • Bewerbung auf mögliche Tipp- oder Formatierungsfehler gegengecheckt
  • Dokumente ordentlich eingescannt
  • Anschreiben auf Unternehmen + Stelle angepasst
  • Unterlagen nachvollziehbar strukturiert
  • Lücken im Lebenslauf erklärt
  • bevorzugten Versandweg + passenden Ansprechpartner ausfindig gemacht

Wenn du die genannten Aspekte beachtest, wirst du den Personaler sicher binnen weniger Sekunden überzeugen, deiner Bewerbung ein wenig mehr Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken. Du bist dir trotzdem noch unsicher? Dann lass die Experten von Dein-Lebenslauf kostenlos einen Blick auf deine Bewerbungsunterlagen werfen. Sende einfach deine Bewerbungsunterlagen an: support@dein-lebenslauf.com und es meldet sich direkt einer der Experten bei dir.

_________________________________________________________________________________________________________________________________20151127_vm_britta__00000000034Dieser Artikel wurde von Britta Kiwit geschrieben, die als Bewerbungsexpertin in Berlin arbeitet. Sie ist die Gründerin von dem Unternehmen Dein-Lebenslauf.com. Der Bewerbungsservice hilft bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen – egal, ob Optimierung des eigenen Lebenslaufs oder Erstellung eines individuellen Anschreibens. Sie hilft Bewerbern somit dabei, aus der Masse der anderen herauszustechen und die Chance zu erhöhen, den Job auch wirklich zu bekommen.

Mehr Informationen zu ihrer Arbeit findet ihr unter www.dein-lebenslauf.com.